+492222-9611882
MALLORCA: HOCHWERTIGER TOURISMUS IM FOCUS

MALLORCA: HOCHWERTIGER TOURISMUS IM FOCUS

Die Baleareninsel strebt eine Aufwertung des Tourismussektors an, indem sie qualitativ anspruchsvollere Vorhaben und nachhaltiges Wachstum in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen rückt.

Dies umfasst Initiativen zur Steigerung der Lebensgüte, die Bekämpfung des exzessiven Alkoholkonsums unter Touristen und die Erhöhung der Anziehungskraft der Insel für qualifizierte Arbeitskräfte.

Durch die Anpassung von Gesetzen und dem Tätigen von Investitionen ist das Ziel, die Insel als ein qualitätsreicheres Urlaubsziel zu etablieren. Man ist bestrebt, den Tourismussektor umzugestalten, um eine dauerhafte und konkurrenzfähige Situation zu erreichen, die sowohl Gästen als auch Ansässigen Vorteile bietet.

Die Umgestaltung des Tourismus hin zu mehr Nachhaltigkeit wird durch Initiativen wie die Reduktion der Anzahl der Übernachtungsmöglichkeiten, die Einführung von Gebühren für ökologisch nachhaltigen Tourismus zur Unterstützung von Umweltprojekten und die Unterstützung von Vorhaben im Bereich des Umwelt-, Denkmals- und Landschaftsschutzes realisiert.

Ferner wird die Verbesserung des lokalen Verkehrsnetzes gefördert, um die Notwendigkeit von Mietwagen zu reduzieren und ökologischere Reisealternativen zu bieten.

Zudem werden Programme wie Pendelverkehre zu empfindlichen Strandgebieten eingerichtet, um den Touristenverkehr zu steuern. Diese Initiativen sind darauf ausgerichtet, den Tourismus auf der Insel nachhaltiger zu machen und eine harmonischere Entwicklung zu unterstützen.
Heimische Betriebe sind entscheidend für die nachhaltige Ausrichtung des Tourismus auf Mallorca, indem sie regionale Erzeugnisse und Dienstleistungen bereitstellen, die sowohl die lokale Ökonomie stärken als auch die Umweltbelastung senken.

Durch die Integration heimischer Betriebe in Projekte für nachhaltigen Tourismus wird nicht nur die Echtheit des Reiseziels betont, sondern auch zur Bewahrung der kulturellen Identität beigetragen.

Diese Unternehmen sind in der Lage, ökologische Praktiken einzuführen und den Urlaubern eine umweltbewusstere Erfahrung zu bieten.

Die Kooperation mit lokalen Partnern ist daher ein wesentlicher Aspekt für die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismuskonzepts auf Mallorca. Heimische Betriebe auf Mallorca setzen sich mit verschiedenen Initiativen für einen umweltfreundlicheren Tourismus ein.

Dazu zählen die Unterstützung der Kreislaufwirtschaft, die Einführung umweltfreundlicher Verfahren in Hotels und touristischen Einrichtungen, die Verringerung von Müll durch die Kompostierung organischer Abfälle, die Zertifizierung nachhaltiger Unternehmen durch unabhängige Organisationen wie Aenor und die Zusammenarbeit mit anderen Tourismusakteuren, um gemeinsam eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten.

Darüber hinaus beteiligen sich heimische Betriebe an Initiativen zum Schutz der Umwelt, zur Steigerung der Energieeffizienz, zur Förderung verantwortungsvoller Produktion und Konsum sowie zur Bewahrung sauberer Meere.

Diese Bemühungen zielen darauf ab, den Tourismus auf Mallorca ökologischer und nachhaltiger zu machen, indem sie eine ausgewogene Mischung aus wirtschaftlichem Wohlstand und Umweltschutz anstreben.

Mallorca: Daten und Fakten der Urlaubsdestination:

Die Touristenzahlen und ihre Herkunft: Jährlich kommen etwa 13 Millionen Besucher auf Mallorca.
Die Balearen gehören zu den beliebtesten spanischen Reisezielen. Die Herkunftsländer der Touristen sind Deutschland, Italien, Großbritannien und Dänemark.

Saisonale Produkte:

Die Touristenzahlen auf Mallorca zeigen eine ausgeprägte Saisonalität, mit den meisten Gästen in den Sommermonaten. Der Gini-Koeffizient zeigt eine hohe Saisonabhängigkeit auf der Insel.

Attraktionen und Services:

Mallorca ist bekannt für seine traumhaften Sandstrände mit weißem Sand und klarem Wasser.

Die Insel bietet neben den Stränden eine reiche Kultur, Gastronomie und Golfplätze. Die Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale von Palma und die Burg Bellver.

Die Daten zeigen, dass Mallorca ein sehr beliebtes und saisonales Reiseziel ist, das hauptsächlich von Touristen aus Nordeuropa besucht wird. Die Insel bietet eine Reihe von Attraktionen und Aktivitäten, die sie zu einem attraktiven Urlaubsziel machen.

 

 

SAUDI-ARABIEN: VISION 2030: BOOM-TOURISMUS

SAUDI-ARABIEN: VISION 2030: BOOM-TOURISMUS

Das Königreich Saudi-Arabien erlebt einen bemerkenswerten Boom im Bereich des Tourismus, angetrieben durch die ambitionierten Ziele der Vision 2030.

Es öffnet seine Tore für Gäste aus aller Welt und setzt auf massive Investitionen, um die touristische Infrastruktur zu erneuern und zu erweitern.

Trotz einer traditionell konservativen Führung und strikten Vorgaben, beispielsweise dem Verbot von Alkohol, zeigt sich das Land wandlungsfähig, um mehr internationale Gäste zu gewinnen.

Seine geografische Vielfalt reicht von beeindruckenden Wüstenpanoramen über Stätten des Weltkulturerbes der UNESCO bis hin zu antiken Städten und lebendigen Korallenriffen.

Parallel zur touristischen Entwicklung vollzieht sich ein gesellschaftlicher Wandel, insbesondere bezüglich der Rechte der Frauen. Fachleute und globale Reiseanbieter erkennen ein enormes Potential in den touristischen Zielen Saudi-Arabiens, welche darauf abzielen, bis zum Jahr 2030 100 Millionen internationale Gäste zu empfangen.

Darüber hinaus beherbergt Saudi-Arabien zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Festivals, die Besucher aus der ganzen Welt anlocken.

Das Janadriyah National Festival, ein Highlight, das die reiche Kultur und Tradition Saudi-Arabiens würdigt, erstreckt sich über zwei Wochen und umfasst eine Vielzahl von Veranstaltungen wie Zeremonien, traditionelle Kunst, Kamelrennen und kulturelle Aufführungen.

Ein anderes Highlight ist das Frühlingsfest in Riad, bekannt für seine beeindruckenden Landschaftsgestaltungen und das es mehr als 150.000 Besucher anzieht.  Auch der Tag der nationalen Einheit, der an die Gründung des modernen Staates Saudi-Arabien im Jahr 1932 erinnert, wird groß gefeiert.

In jüngster Zeit nehmen öffentliche Bekundungen des Nationalstolzes zu, etwa durch Gesang, Tanz und das Schwingen der nationalen Flagge.

In der saudischen Gesellschaft hat traditionelle Kleidung wie die Thobe für Männer, eine Robe mit langen Ärmeln in verschiedenen Ausführungen, von traditionell bis modern, einen hohen Stellenwert.

Der Bisht, ein prachtvoller Umhang, getragen von politischen und einflussreichen Persönlichkeiten, gilt als Zeichen von Charisma und ist eines der elegantesten Kleidungsstücke der arabischen Welt.

Für Frauen war das Tragen einer schwarzen Abaya und eines Kopftuchs lange obligatorisch. Trotz einer Lockerung bei einigen Kleidungsregeln bleibt das Kopftuch für viele gläubige Musliminnen ein wesentlicher Ausdruck ihres Glaubens.

Die saudische Küche bietet eine breite Palette an Gerichten, die sowohl traditionelle arabische als auch internationale Einflüsse widerspiegeln, von Hühnercouscous über Hummus bi tahini bis hin zu Sfafid allusch, was die kulinarische Vielfalt des Landes unterstreicht.

Für Besuche in Saudi-Arabien sind die Monate von November bis März am besten geeignet, da in dieser Zeit das Wetter mild ist und es kaum regnet.

Diese Zeit des Jahres bietet ideale Bedingungen für Reisende, um das Land in einem angenehmen Klima zu erkunden, wobei besonders die Monate November, Dezember, Februar und März empfohlen werden.

Daten und Fakten der Urlaubsdestination: Saudi-Arabien:

Geografie und Klima

  • Saudi-Arabien ist ein großes Land mit einer Fläche von 2.149.690 km², etwa 309% der Fläche von Texas
  • Das Land liegt auf der Arabischen Halbinsel zwischen Rotem Meer und Persischem Golf
  • Das Klima ist subtropisch mit Dürre und hohen Temperaturen, die im Sommer bis zu 46°C erreichen können

Tourismus

  • Saudi-Arabien empfängt jährlich rund 4,64 Milliarden US-Dollar an Tourismuseinnahmen
  • Die Hauptherkunftsländer der Touristen sind Länder wie Bangladesch, Philippinen und Pakistan
  • Der Tourismus in Saudi-Arabien ist jedoch mitunter nicht einfach, da es Restriktionen und Risiken gibt

Reisewarnungen

  • Das US-Außenministerium rät von Reisen in Grenzgebiete zum Jemen sowie in die Regionen Abha und Qatif ab, da dort Terrorgefahr besteht
  • Auch die Einfuhr bestimmter Waren wie Drogen, Alkohol oder pornografisches Material ist in Saudi-Arabien streng verboten und kann hart bestraft werden

Insgesamt zeigt sich, dass Saudi-Arabien zwar über eine beeindruckende Geografie und ein warmes Klima verfügt, der Tourismus dort aber in den Anfängen ist. Reisende müssen die Reisewarnungen und Einfuhrbestimmungen beachten.

SACHSEN-ANHALT: MEHR GÄSTE AUS DEM AUSLAND

SACHSEN-ANHALT: MEHR GÄSTE AUS DEM AUSLAND

In Sachsen-Anhalt umfassen die touristische Attraktionen für 2024 die längste Hängeseilbrücke Deutschlands, die Landesgartenschau in Bad Dürrenberg, die UNESCO-Welterbestätten wie die Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg sowie das Bauhaus in Dessau.

Zudem findet 2025 eine Landesausstellung zu Thomas Müntzer in Lutherstadt Eisleben statt.

Weitere Highlights sind der Dom St. Peter und Paul in Naumburg, der Elbauenpark Magdeburg mit dem Elbauen Zip und der Jahrtausendturm, sowie kulturelle Hotspots wie Halle an der Saale mit dem Roten Turm und der Marienkirche.

Die Teufelsmauer bei Weddersleben und der Klusfelsen in der Harzer Peripherie bieten natürliche Schönheit und sportliche Aktivitäten.

Im Jahr 2023 konnten die Akteure des Fremdenverkehrs in Sachsen-Anhalt einen spürbaren Anstieg der Buchungen und ein erfolgreiches Jahr im Bereich Tourismus verbuchen.

Während der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) präsentierte Sachsen-Anhalt auf dem gemeinsamen Stand der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) die Highlights der Tourismus-Destination.

Diese Neuvorstellungen von Reiseangeboten, die kreativen Ideen und neuen Anregungen für Besuche in Sachsen-Anhalt, basieren auf einer umfassenden Marktforschung, die die Bedürfnisse und Vorstellungen der Hauptzielgruppen berücksichtigt.

Das Angebot umfasst das UNESCO-Welterbe in Sachsen-Anhalt, Freizeitaktivitäten in einer idyllischen Umgebung und beeindruckende Orte, die sich im Umbruch befinden.

Stefanie Pötzsch, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten, äußerte sich positiv über die Entwicklung der Übernachtungs- und Besucherzahlen.

Sie betonte die Bedeutung des Tourismus für die Wirtschaft des Bundeslandes, der nun nach herausfordernden Zeiten wieder Erfolge verzeichnet. Die wachsende Anzahl internationaler Besucher in Sachsen-Anhalt sei besonders erfreulich.

Ein Vergleich mit dem Jahr 2022 zeigt, dass die Anzahl internationaler Gäste um elf Prozent auf über eine Viertelmillion Ankünfte gestiegen ist, womit das Niveau vor der Pandemie deutlich überschritten wurde.

Die Staatssekretärin hob hervor, dass neben den Besuchern auch eine zunehmende Anzahl von Fachkräften aus dem Ausland für die Stärkung der Wirtschaft und insbesondere der Tourismusbranche erforderlich ist. 

Laut den Daten des Statistischen Landesamts stiegen die Übernachtungs- und Gästezahlen 2023 in allen touristischen Regionen im Vergleich zum Vorjahr. Der Übernachtungstourismus hat im Vergleich zum Vorjahr zugenommen und erreicht fast das Niveau des Jahres vor der Pandemie.

Etwa 34 Millionen Gästeankünfte und 84 Millionen Übernachtungen wurden in kommerziellen Unterkünften verzeichnet, was einem Anstieg von sieben Prozent bei den Ankünften und sechs Prozent bei den Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Besonders in den Wintermonaten wurden verglichen mit dem Vorjahr deutliche Zuwächse bei den Übernachtungen verzeichnet.

Während im April und Mai die Zahlen bereits das Niveau von 2019 erreichten oder sogar übertrafen, lagen sie im Juni und Juli noch leicht darunter. Im August waren erneut leichte Steigerungen im Vergleich zu 2019 zu beobachten.

Die Region Magdeburg Elbe-Börde-Heide verzeichnete mit neun Prozent den größten Anstieg und lag damit sieben Prozent über den Übernachtungszahlen von 2019.

Auch die Übernachtungen in der Altmark nahmen nochmals um fünf Prozent zu, wodurch das Niveau vor der Pandemie um vier Prozent übertroffen wurde.

In Anhalt-Wittenberg, im Harz und Harzvorland sowie in Halle-Saale-Unstrut fiel der Vergleich zum Vor-Pandemiejahr trotz Zuwächsen zum Vorjahr noch negativ aus.

Hotellerie, Ferienunterkünfte sowie Camping und sonstige tourismusrelevante Unterkünfte verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr Zugewinne zwischen drei und zwölf Prozent.

Der Bereich Camping erlebte 2023 den größten Zuwachs mit einem Plus von zwei Prozent auf 756.461 Übernachtungen.

Im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit stieg die Zahl sogar um 46 Prozent, was Camping zur einzigen Betriebsart machte, die die Übernachtungszahlen gegenüber 2019 steigern konnte, erklärte Michael Reichelt, Präsident des Statistischen Landesamts Sachsen-Anhalts.

Sachsen-Anhalt ist ganzjährig ein attraktives Reiseziel, das durch seine zentrale Lage im Dreieck der Städte Berlin, Hamburg und Hannover sowie durch die hervorragende Anbindung an Bahn, Fernbus und PKW ideal für Kurzurlaube geeignet ist.

Die neuen Angebote und Inspirationen für Sachsen-Anhalt bieten eine einzigartige Kombination aus Weltkultur und unberührter Natur sowie lebendige Städte und Ruheoasen.

Qualität und Service stehen dabei im Vordergrund, wie Dr. Robert Franke, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG), betonte.

Die fünf Reiseregionen zwischen Harz und Elbe sowie die Städte Magdeburg, Dessau-Roßlau und Halle (Saale) bieten Erlebnisse und sorgfältig ausgewählte Arrangements, die in kurzer Zeit größtmögliche Abwechslung ermöglichen.

Zu den Höhepunkten im Reiseland Sachsen-Anhalt im Jahr 2024 gehört die Landesgartenschau in Bad Dürrenberg unter dem Motto „Salzkristall & Blütenzauber“.

Diese besondere Kombination aus Industriekultur und Gartendenkmal bietet Besuchern neben gärtnerischen Ideen und hohem Erlebniswert auch den feinen Geschmack der Sole.

Antje Peiser, Geschäftsführerin der Saale-Unstrut Tourismus GmbH, informierte über die besondere Anziehungskraft der Landesgartenschau.

Die Region ist bekannt für ihren ausgezeichneten Wein und bietet Kur- und Erholungsorte, funktionstüchtige Gradierwerke sowie eine Vielzahl historischer Parks und Gärten, die besonders naturverbundene Zielgruppen ansprechen.

Im Rahmen der Landesgartenschau finden Themenwochen statt, darunter „Genuss und Wein“, „Die Königin der Blumen – die Rose“, „Künstlerwochen“, „Von der Sole zum Salz“ sowie eine „Brunnenfestwoche“.

Das Gelände der Landesgartenschau liegt direkt an der Saale und befindet sich inmitten einer kulturreichen Region, die in alle Himmelsrichtungen großartige Reiseerlebnisse bietet. Ein Besuch auf der Landesgartenschau eignet sich daher ideal, um die Umgebung zu erkunden und einzigartige Erlebnisse zu sammeln.

Daten und Fakten Urlaubsdestination Sachsen-Anhalt:

Sachsen-Anhalt, ein Bundesland im Zentrum Deutschlands, ist reich an Geschichte, Kultur und natürlicher Schönheit. Hier sind einige Daten und Fakten über Sachsen-Anhalt als Urlaubsdestination:

  1. Lage: Sachsen-Anhalt liegt im Osten Deutschlands und grenzt an die Bundesländer Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen.
  2. Bevölkerung: Sachsen-Anhalt hat eine Bevölkerung von etwa 2,2 Millionen Einwohnern.
  3. Geschichte: Sachsen-Anhalt hat eine reiche historische Vergangenheit und ist bekannt für seine zahlreichen historischen Städte, Burgen, Schlösser und UNESCO-Weltkulturerbestätten. Die Stadt Quedlinburg mit ihrer gut erhaltenen Altstadt und dem Schlossberg ist besonders bemerkenswert.
  4. Kultur und Kunst: Sachsen-Anhalt bietet eine lebendige Kunst- und Kulturszene mit Museen, Galerien und Theatern. Die Stadt Dessau beherbergt das Bauhaus Dessau, eine Ikone des modernen Designs und Architektur, das ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
  5. Natur: Obwohl Sachsen-Anhalt überwiegend von Flachland geprägt ist, bietet es dennoch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Flüssen, Seen und Wäldern. Der Harz, ein Mittelgebirge im Süden des Landes, ist ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber und Wanderer.
  6. Aktivitäten im Freien: Sachsen-Anhalt bietet eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Kanufahren und Segeln entlang seiner Flüsse und Seen. Der Harz ist auch ein beliebtes Ziel für Wintersportarten wie Skifahren und Snowboarden.
  7. Kulinarik: Die regionale Küche von Sachsen-Anhalt ist herzhaft und deftig und umfasst Gerichte wie Hallorenkugeln (eine Schokoladenspezialität aus Halle), Harzer Käse, Schmalzkuchen und Brauhausküche mit regionalen Biersorten.
  8. Veranstaltungen und Festivals: Sachsen-Anhalt bietet das ganze Jahr über eine Vielzahl von Veranstaltungen und Festivals, darunter das Lutherjahr in Wittenberg, das traditionelle Laternenfest in Halle (Saale) und das Händel-Festival in Halle, das dem berühmten Komponisten Georg Friedrich Händel gewidmet ist.
  9. Wellness und Erholung: Sachsen-Anhalt verfügt über eine Reihe von Thermalbädern und Wellness-Oasen, darunter die Kristalltherme Bad Wilsnack und die Toskana Therme in Bad Sulza, die ideale Orte zum Entspannen und Erholen sind.

Sachsen-Anhalt bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Erlebnissen für Besucher jeden Alters und ist ein ideales Reiseziel für Kulturinteressierte, Naturliebhaber und Abenteurer.

 

ALLTOURS 2024: MEHR ALS NUR GÜNSTIG

ALLTOURS 2024: MEHR ALS NUR GÜNSTIG

Im Jahr 2024 präsentiert Alltours auf der internationalen Reisemesse ITB ein breitgefächertes Angebot an Reiseoptionen, das sowohl historische Rückblicke als auch zeitgenössische Reiseziele umfasst.

Wer sich eingehend über das Reiseangebot von Alltours für das Jahr 2024 informieren möchte, einschließlich Einzelheiten zur Firmengeschichte und zu den neuesten Urlaubspaketen, sollte unbedingt den offiziellen Blog des Unternehmens aufsuchen.

Dort findet man umfassende Informationen über die Entwicklung von Alltours von seinen Anfängen bis hin zu den momentan verfügbaren Reiseerlebnissen für das aktuelle Jahr.Alltours, das 1974 von Willi Verhuven in Kleve als kleines Reisebüro gegründet wurde, hat sich zu einem Spitzenreiter der Reiseindustrie in Deutschland entwickelt.

Mit einem breiten Spektrum an Reiseoptionen, darunter Pauschalurlaube, Last-Minute-Reisen, Städtetrips und Rundreisen, sowie 30 eigenen Hotels der Marke allsun in gefragten Feriengebieten, sorgt Alltours für einen nahtlosen Urlaubsgenuss. Die enge Zusammenarbeit mit Fluganbietern verspricht einen ungestörten Reiseablauf. Speziell für Familien und spontane Urlauber, die Wert auf Komplettpakete und kurzfristige Angebote legen, ist Alltours die erste Adresse.

Die Historie von Alltours zeugt von stetigem Wachstum und einer festen Verankerung an der Spitze des deutschen Reisemarkts. Die Planung für Alltours im Jahr 2024 umfasst die Aufstockung des Sommerangebots um circa hundert Hotels, um Familien ansprechende Optionen zu bieten.

Weiterhin liegt ein besonderes Augenmerk auf preisbewussten Reisenden mit Kindern, um kostengünstige Familienurlaube zu ermöglichen. Diese Vorgehensweise verdeutlicht Alltours’ Bestreben, den Wünschen von Familien und anspruchsvollen Reisenden im Jahr 2024 gerecht zu werden. Bei der Internationalen Tourismusmesse in Berlin zieht alltours eine erfreuliche Bilanz. Trotz globaler Krisensituationen bleibt das Interesse an Ferienreisen konstant hoch. Im Vergleich zum bereits erfolgreichen Vorjahr konnte alltours in der aktuellen Wintersaison einen Umsatzanstieg von 18 Prozent verbuchen.

Auch für den Sommer 2024 zeichnet sich mit einem Zuwachs von 12 Prozent eine positive Entwicklung ab. Konsumenten greifen vermehrt zu Angeboten für Frühbucher. Insbesondere spiegelt sich der Drang nach Erholung in Zeiten wirtschaftlicher und politischer Unsicherheiten wider, was sich vor allem bei Familien durch eine gesteigerte Reiselust bemerkbar macht. Laut Willi Verhuven, dem Eigentümer und geschäftsführenden Partner von alltours, erfreuen sich Fernreisen einer nie da gewesenen Beliebtheit, wie er während der Pressekonferenz auf der Messe verlauten ließ.

Mit einem Portfolio von Reisezielen in über 200 Ländern weltweit übertrifft alltours die Vorjahreszahlen sowohl im Winter als auch im Sommer beträchtlich und blickt einem Geschäftsjahr entgegen, das aller Voraussicht nach einen neuen Gästerekord mit sich bringen wird.

Der laufende Winter zeigt ein Umsatzwachstum von 18 Prozent im Vergleich zum vorigen Jahr. Spanien und Ägypten führen die Liste der gefragtesten Reiseziele an, gefolgt von Angeboten für Individualreisen und Fernzielen. Besonders die Kanarischen Inseln genießen eine hohe Beliebtheit, wie Verhuven anmerkt.Diese profitieren von einem temporären Rückgang der Buchungen für Ägypten. Mallorca hat sich zu einem attraktiven Ziel für das ganze Jahr entwickelt, besonders im Winter. Auf dieser Insel der Balearen hält alltours bis zu acht seiner allsun Hotels auch in den kälteren Monaten geöffnet.

Trotz des Konflikts im Nahen Osten wird Ägypten in dieser Wintersaison stark nachgefragt, was eine Steigerung von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr zeigt. Verhuven freut sich über den Erfolg, die Beliebtheit von Reisen nach Ägypten erneut zu steigern. Allerdings werden solche Reisen momentan eher kurzfristig gebucht.

Um den Kunden mehr Sicherheit bei der Planung zu geben, bietet alltours die Möglichkeit, alle klassischen Pauschalreisen nach Ägypten für den Sommer 2024 bis zwei Wochen vor Reiseantritt kostenlos zu stornieren oder umzubuchen.

Die Nachfrage nach Zielen, die man auf eigene Faust erreichen kann, ist seit der Pandemie kontinuierlich gestiegen. Deutschland, Österreich, Polen und die Niederlande ziehen im Winter die meisten Besucher an. Weniger gefragt waren indessen Wintersportziele in Deutschland und Österreich, bedingt durch Schneemangel.

Das Segment der Fernreisen zeigt weiterhin ein starkes Wachstum, besonders Reiseziele in der Karibik wie die Dominikanische Republik und Mexiko tragen maßgeblich dazu bei. Im indischen Ozean und in Asien verzeichnen die Malediven, Thailand und Indonesien zweistellige Zuwächse.

Ein besonderer Geheimtipp mit signifikantem Wachstum sind die Kapverdischen Inseln, die sich bereits im zweiten Winter im Angebot von alltours befinden und eine Verdoppelung der Gästezahlen verzeichnen.

Für den Sommer 2024 führen Spanien, die Türkei und Griechenland die Liste der beliebtesten Urlaubsziele an. Spanien, mit Mallorca an der Spitze, erfreut sich größter Beliebtheit und zeigt ein starkes Wachstum.

Die Türkei startet mit einem zweistelligen Buchungsplus in die Sommersaison und besticht durch exzellente Gastfreundschaft und ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Griechenland hält sein hohes Buchungsniveau und bietet ein breites Spektrum an Reisezielen, darunter Naxos, Paros und Samos sowie Athen und Umgebung, die mit kultureller Vielfalt und landschaftlicher Schönheit punkten.

Tunesien und Marokko zeigen für den Sommer 2024 ein starkes Wachstum, wobei Tunesien besonders bei Familien beliebt ist. Marokko überzeugt durch seine Vielfalt und kulturellen Angebote.

Der Ausbau der alltours-eigenen Hotelkette allsun schreitet erfolgreich voran, mit Investitionen in Höhe von rund 40 Millionen Euro in den letzten vier Jahren. Ein neues allsun Hotel in der Türkei wird bald eröffnet.Foto: Copyright: proslgn

Daten und Fakten alltours:

Seit seiner Gründung im Jahr 1974 hat alltours als größter konzernunabhängiger Reiseveranstalter in Deutschland einen erfolgreichen und auf Ergebnisse ausgerichteten Wachstumskurs verzeichnet.

Mit mehr als 1,7 Millionen Gästen (Saison 2018/2019) und einem Umsatz von 1,45 Milliarden Euro im Pauschalreisegeschäft zählt die alltours Gruppe zusammen mit ihren Veranstaltern alltours flugreisen, alltours dynamisch und byebye zu den führenden Unternehmen in der Branche.

Neben dem Geschäft als Veranstalter hat alltours noch andere erfolgreiche Tätigkeitsbereiche: Der Reiseveranstalter für dynamische Pauschalreisen BYE sowie die Reisecenter alltours GmbH, eine Reisebürokette mit rund 200 Reisebüros, sind Teil der Unternehmensgruppe.

Die Immobilien- und Verwaltungsgesellschaft alltours España, die spanische Incoming-Agentur Viajes allsun mit Sitz auf Mallorca und die bye GmbH, die Online-Ablegerin der alltours Reiseportal GmbH.

 

FLUG NACH SAN ANTONIO/TEXAS

FLUG NACH SAN ANTONIO/TEXAS

Im Sommer 2024 nimmt Condor einen dreifachen wöchentlichen Flugbetrieb von Frankfurt am Main nach San Antonio, Texas, in seinen Flugplan auf. Diese Flugstrecke wird von Mai bis September bedient, mit Nonstop-Flügen an Montagen, Mittwochen und Freitagen. Für die Economy-Klasse beginnen die Ticketpreise bei 299 €, während die Premium-Klasse ab April 2024 zu Preisen ab 509€ buchbar ist. Condor zeichnet sich dadurch aus, dass es die einzige Fluggesellschaft ist, die eine direkte Flugverbindung zwischen Europa und San Antonio anbietet.

Für die Einreise in die Vereinigten Staaten ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens sechs Monate über das Datum der Abreise hinaus gültig ist, sowie eine ESTA-Genehmigung. Dies gilt auch für Kinder und Säuglinge, die ebenfalls über einen eigenen maschinenlesbaren Pass und eine ESTA-Genehmigung verfügen müssen. Die kulturelle Identität San Antonios, Texas, wird von einer beeindruckenden Vermischung aus altüberlieferter mexikanischer und Cowboy-Kultur geprägt, deren Wurzeln ins 18. Jahrhundert zurückreichen.

Die Stadt punktet mit einem zeitgenössischen Flair, einer florierenden Gastronomie- und Cocktailkultur, die ihre Gäste mit einer breiten Palette an kulinarischen Genüssen verwöhnt. Neben historisch bedeutsamen Orten wie dem Alamo und dem San Antonio River Walk bereichert eine vielfältige Kunstszene, inklusive des McNay Art Museum und des San Antonio Museum of Art, das kulturelle Angebot der Stadt.

Für Freunde der Natur hält San Antonio idyllische Parks und Wanderpfade bereit, darunter das Government Canyon State Natural Area und den Japanese Tea Garden. Die Stadt ist auch für ihre unverwechselbare Kombination aus Tex-Mex, südamerikanischer und mexikanischer Küche berühmt, die in einer Vielzahl von Restaurants, einschließlich des Guenther House und Devils River Whiskey, genossen werden kann.

Diese kulinarischen Erfahrungen lassen sich ideal mit lokalen Weinen und handgefertigten Getränken kombinieren, um die geschmackliche Vielfalt der Region zu entdecken. San Antonio, Texas, spiegelt durch seine kulinarischen Spezialitäten die vielseitige Küche der Region wider.

Zu den Highlights gehören texanische Delikatessen wie Brisket-Tacos, verfügbar in Lokalen wie Garcias Mexican Food. Darüber hinaus lockt die Stadt mit innovativen gastronomischen Konzepten, wie im Sangria on the Burg, wo kreative Interpretationen von Texas-Klassikern wie Brisket-Springrolls und Schweinebauch-Tacos serviert werden.

Barbecue-Fans sollten das 2M Smokehouse nicht verpassen, das mit Spezialitäten wie Schweinerippchen, geräuchertem Truthahn und Brisket-Sandwiches lockt.

San Antonio ist somit ein Eldorado für Liebhaber der texanischen Küche und bietet eine breite Palette an Geschmackserlebnissen. San Antonio, Texas, präsentiert sich als Teil einer Region, die für ihren Weinanbau bekannt ist.

Das Hill Country im mittleren Süden von Texas bietet ideale Voraussetzungen für den Anbau von Wein, mit einer Landschaft aus sanften Hügeln und zahlreichen Weingütern, die exzellente Weine produzieren. Das Gebiet ist ein Magnet für Weinliebhaber, die es ermöglicht, hochwertige Weine zu verkosten und die malerische Natur zu genießen.

Texas besticht durch seine vielfältige Natur, die Outdoor-Begeisterte anspricht. Die Region um San Antonio ist reich an natürlicher Schönheit und ermutigt Besucher, die Landschaft zu erkunden.

In San Antonio, Texas, dominieren vor allem die Weißweinsorten Sauvignon Blanc, Chardonnay und Pinot Gris, die auf dem lehm- und kalkhaltigen Boden der Region hervorragend gedeihen und zur Vielfalt des Weinangebots beitragen.